Amazon FBA Kosten Übersicht – Diese Gebühren und Ausgaben entstehen Ihnen als Seller!

Beim Verkauf auf Amazon fallen diverse Kosten an, die sich auf Ihre Preisgestaltung und Konkurrenzfähigkeit auswirken. Um auf Amazon durchstarten zu können, sollten Sie genau wissen, welche Kosten auf Sie zukommen. Nur wenn Sie einen Überblick über die Kosten haben, können Sie Ihre Margen berechnen und Ihre Produktpreise festlegen. Darüber hinaus können Sie auf diese Weise einschätzen, ob Ihr Startkapital überhaupt für den Verkauf auf Amazon ausreicht.

Zwar kann man nicht sagen, bei Amazon FBA fällt ein Betrag von X an und daher sollten Sie ein Startkapital von Y haben, da immer unterschiedliche Faktoren einen Einfluss auf die Ihnen entstehenden Kosten haben. Die Kosten sind also grundsätzlich sehr individuell.

Es gibt aber durchaus auch ein paar Fixkosten und Gebühren, die immer anfallen. Deshalb ist es bereits sehr hilfreich zu erfahren, welche Kostenpunkte Sie in Ihre Planung einkalkulieren müssen.

Dieser Beitrag richtet sich an alle, die mit Amazon FBA anfangen wollen und gerne einen Überblick über die entstehenden Kosten erhalten wollen. Sie erfahren in diesem Beitrag, mit welchen Ausgaben Sie rechnen müssen, damit Sie entsprechend planen können, um ein erfolgreiches Amazon Business aufzubauen. Los geht’s!

Vorbereitungskosten: Welche Kosten fallen bereits vor dem Start mit dem Verkauf auf Amazon an?

Bereits vor es mit dem Verkauf auf Amazon losgehen kann, kommen einige Kosten auf Sie zu.

Amazon FBA Geschäftskonto: Kontoführungsgebühren

Zunächst empfiehlt es sich, gleich zu Beginn ein eigenes Geschäftskonto für Ihr Amazon FBA Business einzuführen. Wenn sämtliche Ausgaben und Einnahmen einheitlich über ein Konto laufen, wird es viel übersichtlicher für Sie sein, den Finanzstatus im Blick zu behalten. Darüber hinaus erleichtern Sie sich oder Ihrem Steuerberater bei einer Trennung von geschäftlichen und privaten Ausgaben auch die Arbeit im Rahmen der Buchhaltung, da keine nachträgliche Zuteilung mehr erfolgen muss. Zudem ist bei vielen Anbietern eine geschäftliche Nutzung des Kontos gemäß der Geschäftsbedingungen gar nicht zulässig.

Die Kontogebühren variieren je nach gewähltem Anbieter. Nutzen Sie den Geschäftskonten Vergleich, um einen passenden Anbieter zu finden und die Kosten zu berechnen.

Gründungskosten je nach gewählter Rechtsform

Je nach dem, für welche Rechtsform Sie sich entscheiden, entstehen unter Umständen Gründungskosten. Wenn Sie sich beispielsweise für die Gründung einer GmbH entscheiden, fallen Kosten für die Erstellung des Gesellschaftsvertrages, für die notarielle Beurkundung und für den Handelsregistereintrag an. Ähnliches gilt auch bei der Gründung einer UG.

Kosten für die Gewerbeanmeldung 

In jedem Fall, also auch wenn Sie als Einzelunternehmer loslegen wollen, benötigen Sie einen Gewerbeschein. Die Kosten für die Gewerbeanmeldung variieren je nach Bundesland, betragen aber in der Regel nicht mehr als 65 Euro. In München kostet die Gewerbeanmeldung derzeit je nach Rechtsform zwischen 47 und 50 Euro. Das dazugehörige Formular zur Gewerbeanmeldung kann auch online abgerufen werden.

Gebühren für das Amazon Verkäufer Konto

Darüber hinaus müssen Sie ein Amazon Verkäufer Konto anlegen. Zwar bietet Amazon einen kostenlosen Basistarif an, dieser ist für Amazon Seller allerdings aufgrund seines beschränkten Funktionsumfangs wenig geeignet.

Wir empfehlen daher, direkt mit dem professionellen Verkaufstarif loszulegen. Die Kosten für die monatliche Grundgebühr belaufen sich hier derzeit auf 39 Euro.

Händlerkosten: Welche (laufenden) Kosten fallen als Amazon FBA Seller an?

Jetzt, wo wir die Kosten abgedeckt haben, die in der Gründungsphase anfallen, kommen wir zum nächsten Schritt, den Händlerkosten. Darunter fassen wir sämtliche Kosten zusammen, die im Zusammenhang mit dem Handelsgeschäft entstehen – von der Herstellung über den Zoll bis zur Beauftragung von Dienstleistern.

Herstellungskosten: Kosten für das Produkt selbst 

Selbstverständlich fallen zunächst Kosten für das Produkt selbst an. Diese sind natürlich sehr individuell und variieren stark vom ausgewählten Hersteller, der Qualität des Produkts und der Menge. Es lässt sich hierbei also keine pauschale Angabe machen. 

Vergessen Sie nicht, die Kosten für die Produktverpackung mit einzukalkulieren. Je nach gewählter Verpackungsform, von der einfachen Plastikverpackung bis hin zu einer extra angefertigten Produktverpackung für Ihr Produkt ist hier alles möglich – und schlägt sich natürlich auch auf den Preis nieder.

Amazon FBA Zertifikate: Sind Ihre Produkte rechtskonform? 

Auch beim Thema Zertifikate lässt sich keine Pauschalantwort geben, welche Kosten auf Sie zukommen. Denn je nach Produkt sind unterschiedliche Zertifikate erforderlich. Wenn Sie sich einen Überblick darüber verschaffen wollen, welche Zertifikate Sie für Ihr Produkt benötigen, kann unser kostenfreier Zertifikate-Service Ihnen helfen, eine Abschätzung der Kosten vornehmen zu können.

Verpackungslizenz: Die Verantwortung des Sellers zur Abfallentsorgung

Als Amazon Seller werden Sie im Rahmen der Verpackungslizenzierung für den Abfall zur Verantwortung gezogen, der durch Ihre Produkte anfällt – in Form von Kartonagen, Plastiktüten etc. Sie müssen als Händler dafür sorgen, dass diese Verpackungen sachgemäß entsorgt werden. 

In Deutschland kommen Sie dieser Verpflichtung dadurch nach, dass Sie sich im Verpackungsregister registrieren und sich am sog. Dualen System beteiligen. Je nach Gewicht und verwendeten Materialien fällt dann ein Beitrag an, durch den die Kosten für die Entsorgung des Abfalls getragen werden sollen. Um diese Kosten besser absehen zu können, gibt es diverse Kalkulatoren, die Ihnen sofort berechnen, welche Kosten entstehen. Mehr dazu finden Sie in unserem Beitrag zum Verpackungsgesetz.

Importkosten: Versand, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer

Als nächstes geht es um die Importkosten, sofern Sie Ihre Produkte nicht aus Deutschland beziehen, sondern aus China oder anderen Ländern importieren wollen. Die Importkosten setzen sich aus den Versandkosten, den Zollgebühren und der Einfuhrumsatzsteuer zusammen.

EAN Codes – Der Waren-Fingerabdruck 

Um auf Amazon verkaufen zu können, benötigen Sie für jedes Produkt einen sog. EAN Code, der in Form eines Barcodes auf der Verpackung angebracht wird. Er fungiert wie eine Art Fingerabdruck für Waren und soll eine international eindeutige Produktkennzeichnung für Handelsartikel ermöglichen. 

Wir empfehlen in Deutschland die EAN-Nummer über die GS1 Germany als einzige autorisierte Vergabestelle für EANs zu beziehen. Sie erhalten online 10 EAN Codes für derzeit 55 Euro.

Weitere Dienstleister, wie z.B. Produktfotografen

Zum Beispiel gute Amazon Produktfotos tragen entscheidend zu Ihrem Erfolg als Amazon FBA Seller bei. Sie können entweder selbst Ihre Amazon Produktfotos erstellen, oder die Leistungen eines erfahrenen Produktfotografen in Anspruch nehmen.

Darüber hinaus kann es durchaus sein, dass sie die Hilfe weiterer Dienstleister benötigen. Wir helfen Ihnen gerne kostenlos dabei, passende Dienstleister zu finden. Füllen Sie hierfür einfach das Matching-Formular in unserem Amazon FBA Dienstleister Vermittlungs-Service aus.

Amazon FBA Gebühren: Welche Kosten entstehen durch FBA selbst? 

Aber auch Amazon selbst verlangt Gebühren für die Bereitstellung der Plattform und anderen Diensten. Mit folgenden Gebühren müssen Sie im Zusammenhang mit dem Fulfillment Service rechnen:

Amazon FBA Verkaufsprovision 

Pro verkauften Artikel zahlen Sie als Amazon Seller eine prozentuale Verkaufsgebühr. Diese variiert je nach Produktkategorie und beträgt zwischen 7 und 15 % des Gesamtverkaufspreises. Genaueres erfahren Sie in der Übersicht über die prozentualen Verkaufsgebühren.

Amazon FBA Lagergebühren 

Die Lagergebühren werden monatlich und abhängig von Ihrem täglichen durchschnittlichen Volumen für alle in einem Amazon-Logistikzentrum gelagerten Einheiten, gemessen in Kubikmetern, berechnet. Die Lagergebühren in Deutschland belaufen sich hierbei zwischen 15,60 bis 36 Euro.

Tipp: Aufgrund des starken Verkaufsanstiegs in der Weihnachtszeit unterscheiden sich die Gebühren je nach Saison, um die Verkäufer davon abzuhalten, zu viele Waren einzulagern. Wenn Sie hier Ihre Kosten reduzieren wollen, bietet sich der Umstieg auf ein Zwischenlager an. Hier sind Sie völlig unabhängig von den Preisschwankungen von Amazon. Darüber hinaus vermeiden Sie auch Langzeitlagergebühren von Amazon aufgrund einer zu langen Lagerung Ihrer Produkte im Amazon Lager.

Amazon FBA Versandkosten 

Je nach Lagerort, Gewicht und Größe Ihres Produkts fallen außerdem unterschiedliche Versandkosten an, die der Seller zu tragen hat.

Amazon FBA Abschlussgebühr 

Lediglich für Medienartikel fällt darüber hinaus noch eine Abschlussgebühr an.

Welche sonstigen Kosten entstehen durch Amazon FBA?

Zuletzt gibt es noch ein paar weitere Punkte, die Kosten verursachen können, z.B.:

  • Tools – Für Amazon FBA Seller gibt es viele nützliche Tools, die einem den Arbeitsalltag erheblich erleichtern können. Hilfreich sind zum Beispiel Tools zur Produktrecherche oder Listing-Optimierung. Aber auch im Rahmen der Buchhaltung als Amazon FBA Seller ist eine automatisierte Rechnungserstellung sehr hilfreich. Wie Sie eine Ihre Amazon FBA Rechnungen mit dem Tool Easybill automatisieren, erfahren Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.
  • Steuerberater – Vermutlich werden Sie außerdem einen Steuerberater benötigen, der sich um Ihre Steuerangelegenheiten kümmert. Zuletzt fallen selbstverständlich auch Steuern (Umsatzsteuer, Einkommenssteuer, Gewerbesteuer) an, die Sie zahlen müssen.

Amazon FBA Kosten auf einen Blick: 

Vor dem Start
Geschäftskonto Ca. 15 Euro/Monat
Ggf. Gründungskosten individuell
Gewerbeanmeldung Ca. 50 Euro
Amazon Verkäuferkonto 39 Euro/Monat
Händlerkosten
Herstellungskosten individuell
Zertifikate individuell
Verpackungslizenz individuell
Importkosten individuell
EAN Codes 55 Euro
Dienstleister individuell
Amazon Fulfillment Kosten
Verkaufsprovision 7 – 15 % des VKP
Lagergebühren 15 – 36 Euro basierend auf Kubikmeter/Monat
Versandkosten individuell
Sonstige Kosten
Tools individuell
Steuerberater individuell

Fazit zu den Amazon FBA Kosten:

Sie haben nun einen guten Überblick über die Kosten erhalten, die im Zusammenhang mit dem Amazon FBA Business anfallen (können).

Dadurch sollten nun in der Lage sein, Ihre Preisgestaltung vorzunehmen und sich ein Amazon Business aufzubauen, das langfristig konkurrenzfähig sein wird.

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, können Sie uns gerne eine Nachricht in den Kommentaren hinterlassen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.