So erhalten Sie perfekte Amazon FBA Produktfotos für nachhaltig mehr Umsatz

amazon fba produktfotographie

 

Unser Kaufverhalten hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. Beim Einkauf im Ladengeschäft nehmen wir ganz unterbewusst unsere Umgebung mit allen Sinnen wahr. Dabei ist es ganz egal, um was für eine Art von Produkt es sich handelt – Sobald wir es in den Händen halten, lassen wir alle Sinne auf uns wirken. Das Resultat dieser Eindrücke beeinflusst anschließend die Kaufentscheidung.

Neben dem optischen Betrachten des Produktes nehmen wir vor allem auch den Geruch wahr und ertasten mit den Händen, wie sich die Ware anfühlt. Wer einen teuren Geldbeutel aus Leder kaufen möchte wird zuerst fühlen, ob das Leder weich und geschmeidig ist und danach wahrscheinlich daran riechen, um sich von der Echtheit und Qualität des Materials zu überzeugen. Auch das Gewicht spielt hier eine Rolle, denn bei hochwertigen Produkten wollen die Kunden häufig ein “schweres” Produkt haben, welches sich wertig anfühlt.

Auch die Bedeutung der Umgebung ist nicht zu unterschätzen. In einem schicken Luxus-Geschäft sind die meisten Menschen eher dazu geneigt, deutlich mehr Geld auszugeben als in einem Discount-Geschäft.

Doch was hat das jetzt alles mit Online-Handel zu tun? Als Amazon Händler haben Sie auf die meisten der genannten Faktoren keinen Einfluss. Was Ihnen allerdings bleibt sind Produktfotos. Ihre Aufgabe ist es nun, diese Sinneswahrnehmungen durch die Produktfotos entstehen zu lassen, um die Kaufentscheidung Ihrer potentiellen Kunden derart zu beeinflussen, dass Sie Ihre Produkte kaufen. Wie das funktioniert und worauf Sie hier besonders achten müssen, das erfahren Sie in diesem Beitrag!

Weshalb sind die Produktfotos für Amazon so wichtig?

Die Fotos sind das, was der Käufer als erstes wahrnimmt. Wenn die Fotos nicht überzeugen, wird das Angebot in den Suchergebnissen erst gar nicht angeklickt. 

Zwar mag unter Umständen auch eine Benefit-orientierten Beschreibung, die dem Käufer ein gewisses Gefühl vermitteln soll, noch einiges herausholen. Aber eine solche wird Ihnen nicht viel helfen, wenn die Fotos, allen voran das Titelbild, zuvor nicht sofort überzeugt haben – und das Listing eben nicht angeklickt wird.

Amazon Produktfotos Anforderungen: Worauf kommt es bei Produktfotos für Amazon an?

Damit Produktfotos also den beabsichtigten Nutzen erzielen, müssen sie einigen Anforderungen gerecht werden.

Amazon Produktfotos Richtlinien einhalten

Amazon selbst gibt Bildrichtlinien mit Anforderungen an Produktbilder vor, die nach Angaben von Amazon selbst als Mindestanforderung gelten. Dazu gehört Folgendes:

  • Keine Irreführung – Die Bilder dürfen nur das Produkt darstellen, das verkauft wird.
  • Weißer Hintergrund Hauptbilder sollten einen reinweißen Hintergrund haben.
  • Funktionen – Das Produkt und seine Funktionen müssen deutlich sichtbar sein.
  • Keine Logos – Es dürfen keine Logos oder Texte, die nicht Bestandteil des Produktes sind, enthalten sein.

Darüber hinaus gibt es eine umfassende Auflistung kategoriespezifischer Bildrichtlinien in den entsprechenden Styleguides.

Die Amazon Richtlinien für Produktfotos sind recht klar definiert. Wie weit man selbst davon abweichen möchte, muss jeder für sich selbst entscheiden. Von groben Verstößen (z.B. Wasserzeichen) ist in jedem Fall abzuraten.

Diese 4 Punkte machen ein gutes Amazon Produktfoto aus

Sie werden Ihr Produkt bestimmt gut kennen. Sie haben es selbst eingekauft und haben es sicher schon mehrmals in Ihren eigenen Händen gehalten. Ihre Kunden jedoch nicht! Sie haben zur Entscheidung, ob Ihr Angebot das Richtige für sie ist, lediglich die Fotos zur Auswahl, die Sie hochgeladen haben.

Folgende Punkte sollten Sie deshalb unbedingt beachten, damit Interessenten auf Ihr Listing klicken und Ihr Produkt auch kaufen.

  • Überzeugendes Titelbild – Ein überzeugendes Titelbild sorgt für Traffic. Bemühen Sie sich hier darauf, sich von Ihrer Konkurrenz abzuheben, denn Sie wollen ja aus der Masse herausstechen! 
  • Genaue Darstellung – Versuchen Sie das Produkt so genau wie möglich darzustellen. Versetzen Sie sich in eine Person, die Ihr Produkt noch nie live gesehen hat und versuchen Sie es so zu fotografieren oder fotografieren zu lassen, dass möglichst alle Seiten, Teile und Bereiche des Produktes leicht erkennbar sind.
  • Präsentation der USP – Verinnerlichen Sie, dass jeder Mensch, der ein Produkt kauft, eine zielgerichtete Aktion durchführt. Er kauft in der Regel kein Produkt aus Zufall, sondern weiß meist (zumindest unterbewusst) genau, warum und wofür er dieses Produkt braucht. Versuchen Sie also dem Interessenten auf den Fotos ganz klar deutlich zu machen, dass dieses Produkt genau das ist, was er sucht und dass Ihr Produkt die Lösung für sein Problem ist. Heben Sie also den Nutzen und die Anwenderfreundlichkeit (convenience) hervor.
  • Anwendungsfotos – Wenn es Ihnen also möglich ist, dann versuchen Sie unbedingt Ihr Produkt in Benutzung darzustellen; egal ob es ein Handschuh ist, der getragen wird, oder ein Teppichmesser, das gerade einen Stoff durchtrennt. Dies sind die entscheidenden Faktoren, die das Vorstellungsvermögen des Interessenten dazu bringen Ihr Produkt für das “Richtige” zu halten und danach den Kauf abzuschließen.

Wie bekommt man gute Produktfotos als Amazon FBA Seller?

Natürlich haben Sie die Möglichkeit, die Produktfotos selbst zu machen. Sollten Sie hier allerdings nichts dem Zufall überlassen wollen und sind Sie auch bereit entsprechend in Ihren Erfolg zu investieren, dann sollten Sie sich am besten an einen erfahrenen Anbieter für Produktfotografie wenden.

Weitere Tipps für überzeugende Produktfotos für Amazon

Setzen Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab!

Sollten Sie in einer Produktnische verkaufen, in der die Fotos Ihrer Mitbewerber alle gleich aussehen, dann passen Sie sich auf gar keinen Fall an, sondern nutzen Sie die Chance aufzufallen, indem Sie Ihr (Titel)Foto anders gestalten!

Wer auffällt wird geklickt – und gekauft. Wer nicht auffällt wird nicht geklickt – und nicht gekauft!

Externer Traffic hilft nur bei guten Produktfotos!

Auch das Pushen Ihrer Angebote mit externem Traffic (z.B. über Facebook Ads) kann langfristig nur dann erfolgreich sein, wenn die Produktfotos überzeugen. Das fängt bei den Fotos in den Werbeanzeigen an und geht bis zu den Fotos auf der Landingpage sowie letztendlich Ihrem Amazon Listing.

Fazit zum Thema Produktfotos optimieren für Amazon:

Mit der wachsenden Zahl an Verkäufern auf Amazon wird es zukünftig immer schwerer werden, seine Produkte in kompetitiven Märkten/Nischen erfolgreich verkaufen zu können.

Aktuell ist hier jedoch noch sehr viel Optimierungspotential vorhanden, das Sie nutzen können, um Ihre Produkte erfolgreich zu positionieren. Vor allem mit guten Produktfotos können Sie punkten!

Nutzen Sie diese Möglichkeit und investieren Sie daher in Produktfotos, die Ihre Kunden wirklich überzeugen. Mit einem Titelbild, welches sich von der Konkurrenz abhebt, einer genauen Darstellung Ihres Produkt, bei der auch seine USP deutlich wird und mit Anwendungsfotos, die echte Emotionen bei Käufern auslösen, haben Sie gute Chancen, mehr Traffic zu generieren und letztlich auch mehr Conversions zu erreichen!

One thought on “So erhalten Sie perfekte Amazon FBA Produktfotos für nachhaltig mehr Umsatz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.