Gewerbeanmeldung Amazon FBA – Wann und wie melde ich ein Amazon Gewerbe an? Mit Ausfüllhilfe 

Wenn Sie den Entschluss gefasst haben, Ihr eigenes Amazon FBA Business zu starten, dann kommen Sie schon bald um dieses Thema nicht mehr herum: Die Gewerbeanmeldung. 

Vielen ist alles, was mit Behördengängen zu tun hat, ein Dorn im Auge. Ab wann muss man überhaupt ein Gewerbe anmelden, wie läuft das Ganze ab und was muss ich eintragen? 

Damit diese simple Formsache Sie nicht davon abhält, Ihren Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen und endlich als Amazon Seller durchzustarten, erfahren Sie in diesem Beitrag alles, was Sie zur Amazon FBA Gewerbeanmeldung wissen müssen. 

Amazon FBA Gewerbeanmeldung: Ab welchem Zeitpunkt muss man ein Gewerbe anmelden?

Spätestens, wenn Sie mit Ihrer Tätigkeit als Amazon FBA Händler beginnen, müssen Sie ein Gewerbe anmelden. Ihre Tätigkeit beginnt streng genommen schon weit bevor Sie Ihr erstes Angebot bei Amazon einstellen und tatsächlich Gewinne erzielen können. 

Da der ganze Vorgang auch einige Zeit in Anspruch nehmen kann und Sie für manche weitere Schritte die Gewerbeanmeldung ohnehin nachweisen müssen ist es ratsam, so früh wie möglich, also zum Beispiel bereits wenn Sie nach einem Produkt suchen und mit dem Sourcing beginnen, die Gewerbeanmeldung vorzunehmen. Sie werden ohnehin nicht drum herumkommen.

Dabei ist es im Übrigen völlig irrelevant, ob Sie nur nebenberuflich auf Amazon verkaufen wollen oder einfach davon ausgehen, dass Ihre Einnahmen zunächst noch überschaubar sein werden – Die Anmeldungspflicht besteht unabhängig von der Höhe des zu erwartenden Gewinns.

Wie läuft die Gewerbeanmeldung ab und welche Unterlagen werden benötigt?

Für die Gewerbeanmeldung können Sie entweder persönlich in die für Sie zuständige Gewerbebehörde (z.B. Gemeinde, Ordnungsamt) gehen. Sie können die Anmeldung aber auch schriftlich per Post oder E-Mail vornehmen.

Eine Anmeldung vor Ort hat den Vorteil, dass Sie Hilfe beim Ausfüllen des Formulars bekommen können, wenn Sie sich unsicher sind.

Folgende Unterlagen werden für die Gewerbeanmeldung benötigt:

  • Vollständig ausgefülltes Formular (dazu unten mehr)
  • Kopie eines Ausweisdokuments (Personalausweis oder Reisepass)
  • In Einzelfällen sind weitere Unterlagen erforderlich, wie eine Kopie des Registerauszugs bei im Handelsregister eingetragenen Firmen oder eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten bei Minderjährigen

Wie viel kostet eine Gewerbeanmeldung?

Die Gebühren werden von den Gemeinden festgelegt und variieren daher. Sie belaufen sich auf einen Betrag zwischen 10 und 60 Euro, je nach Rechtsform. In München kostet eine Gewerbeanmeldung für ein Einzelunternehmen momentan zum Beispiel 47 Euro. 

Amazon FBA Gewerbeanmeldung – Tätigkeit? Ausfüllhilfe für das Formular

Das Formular erhalten Sie entweder vor Ort, oder online. In München können Sie das Formular hier online abrufen. 

Auch wenn Sie die Gewerbeanmeldung vor Ort durchführen wollen haben Sie so die Möglichkeit, dieses schon vorher in Ruhe auszufüllen und mitzubringen.

Angehende Amazon Seller stellen häufig die Frage, was Sie beim Feld “angemeldete Tätigkeit” angeben sollen. Es empfiehlt sich an dieser Stelle eine möglichst offene Formulierung zu wählen. Schließlich können Sie vermutlich jetzt noch nicht genau absehen, welche Produkte Sie verkaufen wollen und außerdem kann sich die Ausrichtung Ihres Gewerbes in den nächsten Jahren auch noch verändern. Bei einer zu großen Abweichung wird eine Änderung des Gewerbescheins erforderlich, was in den meisten Fällen mit erneuten Kosten, aber zumindest mit einem Zeitaufwand verbunden ist.

Tragen Sie daher als Tätigkeit zum Beispiel “Betrieb eines Onlineshops, Handel mit Waren und Werbemaßnahmen” ein. Aber Sie haben hier recht viele Formulierungsmöglichkeiten.

Was passiert nach der Gewerbeanmeldung?

Die Gewerbebehörde bescheinigt Ihnen im Anschluss den Empfang der Gewerbeanzeige. Bei dieser Bescheinigung handelt es sich dann um den Gewerbeschein. Leider ist dieser aber ein recht unscheinbares Papierdokument und keine schicke Urkunde, die man sich in’s Büro hängen wird. 

Nach der Anmeldung informiert Ihr Gewerbeamt das zuständige Finanzamt, welches dann mit einem Fragebogen zur steuerlichen Erfassung auf Sie zukommen wird, um Ihnen dann Ihre Steuer- und Umsatznummer zuzuteilen. Im Fragebogen zur steuerliche Erfassung müssen Sie Ihre persönlichen Daten und die zu erwartenden Umsatz- und Gewinnzahlen für das laufende Jahr eintragen. Hier treffen Sie auch die Entscheidung, ob Sie von der Kleinunternehmer-Regelung Gebrauch machen wollen. Weitere Infos zum Thema Amazon FBA Steuern erhalten Sie in unserem Beitrag dazu.

Außerdem wird Ihre Anmeldung an die Industrie- und Handelskammer (IHK) weiterleiten. Sie werden deshalb unmittelbar nach Ihrer Gewerbeanmeldung ein Schreiben von der IHK bekommen. Je nach Gewinn ist ein Beitritt zu dieser als Gewerbetreibender verpflichtend.

Fazit zum Thema Amazon FBA Gewerbe anmelden:

Wie Sie sehen ist eine Gewerbeanmeldung kein Hexenwerk. Je früher Sie sich um die Formalitäten kümmern, desto schneller kommen Sie Ihrem Traum vom eigenen Amazon FBA Business näher. GET STARTED!

Für weitere Infos zum Start auf Amazon empfehlen wir Ihnen folgende Beiträge:

  • Amazon FBA Anleitung – Hier erhalten Sie einen Überblick über alle wichtigen Themen, damit Sie optimal für Ihren Start gewappnet sind.
  • Amazon FBA Kurs – Für alle, die schnell und kompakt Infos wollen, erfahren Sie hier, wie Ihnen ein Kurs zu mehr Erfolg verhelfen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.