Amazon FBA Produkt finden – In 3 Schritten mit der richtigen Strategie zu Ihrem Bestseller

Das Handelsgeschäft wird von Produkten bestimmt. Auch auf Amazon ist das nicht anders. Rund 229 Millionen Produkte gibt es mittlerweile auf der Plattform in den einzelnen Kategorien zu kaufen. 229 Millionen! Die Zahl muss man erst einmal sacken lassen. 

Um sich hier durchsetzen zu können und mit Amazon FBA Geld zu verdienen, muss man wirklich gute Produkte verkaufen.

Das ist jedoch leichter gesagt als getan. Was ist überhaupt ein gutes Produkt? Und wie findet man es? Die Beantwortung dieser Fragen ist essentiell für den Erfolg auf Amazon.

Zwar sollte man an dieser Stelle auch nicht zu lange zu grübeln und den größten Anfängerfehler begehen und gar nicht zu verkaufen. Aber dennoch ist es wichtig, dass man sich ausreichend mit dem Thema auseinandersetzt, um überhaupt eine Chance zu haben, ein erfolgreicher Amazon Seller zu werden.

Dieser Beitrag richtet sich an angehende Amazon Seller, die gerade auf der Suche nach einem Produkt sind. Wir haben für Sie eine Strategie entwickelt, mit der Sie schon bald ein erfolgreiches Produkt finden. Los geht’s!

Was zeichnet ein gutes Amazon FBA Produkt aus?

Was gut oder schlecht ist, kommt immer auf den Kontext an und ist meist sehr subjektiv. Bei Amazon FBA gibt es jedoch auch einige objektive Kriterien, anhand derer man ein Produkt beurteilen kann, um einschätzen zu können, ob es für den Verkauf auf Amazon geeignet ist: 

  • Hohes Suchvolumen – Als erstes sollte das Produkt ein hohes Suchvolumen aufweisen. Ein hohes Suchvolumen liegt dann vor, wenn das Produkt häufig in der Amazon Suchleiste von Kaufinteressenten gesucht wird.
  • Wenig Konkurrenz – Darüber hinaus zeichnet sich ein gutes Produkt durch verhältnismäßig wenig Konkurrenz aus. Denn es gibt Nischen, die bereits derart überflutet und von “Platzhirschen” eingenommen sind, dass es wenig Sinn macht, als Neuling hier einzusteigen. Die Konkurrenz wird aber auch dadurch reduziert, indem man ein wirklich einzigartiges Produkt hat, welches in dieser Form noch nicht auf dem Markt existiert. So hat man eine Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben.
  • Unabhängig von der Jahreszeit – Damit das ganze Jahr in etwa gleichbleibend hohe Umsätze erzielt werden können, empfiehlt es sich zumindest am Anfang, sich um ein Produkt zu bemühen, dass saisonunabhängig gekauft wird, also ein “Dauerbrenner” ist. Produkte wie Weihnachtsbaumschmuck sind daher für den Anfang nicht zu empfehlen.
  • Geringes Gewicht – Wichtig ist vor allem auch, dass das Gewicht sich für den Versand aus dem Produktionsland gut eignet. Hier sind vor allem kleine und leichte Produkte im Vorteil, da Sie weniger Platz beanspruchen und gegebenenfalls sogar per Luftfracht versendet werden können.
  • Kombinierbarkeit – Außerdem ist es gut, wenn ein Produkt sich kombinieren lässt, das heißt ein Teil eines ganzen Produktportfolios werden kann, welches immer wieder dieselben Käufer anspricht. So hat man die Möglichkeit, Käufer auch auf andere eigene Produkte aufmerksam zu machen oder auch ein Set von sich ergänzenden Produkten zu verkaufen.
  • Frei von Rechtsverletzungen – Natürlich sollte das Produkt auch nicht gegen Rechte wie Design- oder Patentrecht anderer verstoßen und alle erforderlichen Zertifikate und sonstige Rechtsvorschriften einhalten. Andernfalls riskieren Sie Bußgelder und Strafen, die Ihre ganze Existenz bedrohen können.
  • Hohe Marge – Wichtig ist zuletzt auch, dass das Produkt eine ausreichend hohe Marge hat. 

Amazon FBA Marge: Was ist sie und wie wird sie berechnet? 

Die Marge ist das Verhältnis von den Amazon FBA Kosten zu dem Gewinn, die mit dem Produkt erzielt werden. Sie ist ein Indikator dafür, ob Ihr Geschäft rentabel ist oder nicht. An ihr können Sie sich außerdem orientieren, um zu eruieren, ob sich noch weitere Ausgaben (zum Beispiel Werbekosten) lohnen, oder Sie lieber an anderen Stellschrauben (Wechsel des Suppliers, der Versandart, etc.) drehen sollten.  

Die Berechnung geht dabei wie folgt:

  • Marge = Netto Umsatz – Warenkosten – Frachtkosten – Verkaufsgebühren – FBA Versandgebühren
  • Brutto-Marge in Prozent = Marge / Netto Umsatz x 100.

Je größer die Marge, desto geringer ist das Risiko, durch unvorhergesehene Kosten in’s Minus zu geraten. Wie viel Prozent Marge Sie anstreben sollten, lässt sich pauschal nicht beantworten, da dies immer eine Frage des Einzelfalls ist und hierfür immer mehrere Faktoren eine Rolle spielen.

Die Marge eines einzelnen Produktes ist allerdings gar nicht so entscheidend, wenn man ein Produktportfolio aufgebaut hat. Denn hier kann man durch eine Mischkalkulation immer noch erfolgreich auf Amazon verkaufen, auch wenn einzelne Produkte eine „zu niedrige“ Marge aufweisen, diese aber dennoch ihre Daseinsberechtigung haben, weil sie sich gut verkaufen. Wenn zum Beispiel manche Produkte nur 10% Marge haben, dafür andere 50%, wird sich der Verkauf auf Amazon vermutlich immer noch lohnen.

Amazon FBA Produktrecherche – Wie findet man ein gutes Amazon FBA Produkt?

Wo Sie nun wissen, was ein gutes Produkt auf Amazon ausmacht, stellt sich die Frage, wie man ein solches Produkt findet. Dass diese Aufgabe gar nicht so leicht ist versteht sich von selbst – denn wenn es leicht wäre, würde jeder zahlreiche Produkte erfolgreich auf Amazon anbieten.

Bei der Suche nach einem eigenen Produkt sollten Sie Ihren Fokus auf Nachhaltigkeit legen. Suchen Sie Ihre eigene Leidenschaft und blenden Sie den Mainstream aus! Nur so werden Sie nachhaltig ein erfolgreiches Amazon Business aufbauen können, hinter dem Sie stehen können und wollen.

Folgende Vorgehensweise hilft Ihnen auf dem Weg, ein passendes Produkt zu finden:

  1. Interessen notieren – Notieren Sie sich mit Stift und Papier Ihre Top 5 Interessenbereiche. Was interessiert Sie privat besonders? Wofür haben Sie die größte Leidenschaft? Dabei auf die Sprünge helfen kann Ihnen beispielsweise Ihr Youtube Suchverlauf, Bücher, die Sie in letzter Zeit gelesen haben oder Themen, die immer wieder im Gespräch mit Freunden und Bekannten auftauchen.
  2. Produktideen recherchieren – Im nächsten Schritt können Sie dann Produktideen zu den 5 Interessenbereichen recherchieren. Legen Sie Ihren Fokus dabei vor allem auf kleine und leichte Produkte! Bei der Recherche können Sie zur Inspiration zum Beispiel Onlineshops durchsuchen. Vor allem themenspezifische Onlineshops eignen sich hier besonders, da diese meist mehr Auswahl haben und kategorisch einfacher zu durchsuchen sind als Amazon.
  3. Produktidee validieren – Im letzten Schritt können Sie dann Ihre Produktidee mit Tools validieren.

Produktidee validieren – Wie geht man hierbei vor?

Produkt Validierung bedeutet, dass man, nachdem man eine Produktidee gefunden hat, die die oben genannten Kriterien erfüllt, noch gezielt prüft, ob ausreichend Suchvolumen vorhanden ist, damit genügend Umsatz mit dem Verkauf erzielt werden kann.

Aber wie geht man vor, um ein Produkt zu validieren – Was für ein Tool eignet sich hierfür und wie funktioniert es?

Mit welchem Tool kann man das perfekte Amazon FBA Produkt finden? Helium 10 Xray zur Validierung der Produktidee

Wir empfehlen für die Validierung der Produktidee die Chrome Browser Extension Helium 10 Xray. Hier kann man sich ganz einfach und bequem die Verkaufs- und Umsatzzahlen der Konkurrenten zu einem Produkt bzw. Suchbegriff anzeigen lassen.

Wie funktioniert die Chrome Browser Extension Helium 10 Xray?

Um Helium 10 Xray nutzen zu können, müssen Sie sich als erstes einen Account anlegen (1). Dieser ist für bis zu 50 Suchanfragen bei Helium 10 Xray kostenlos. Sollten diese nicht ausreichen, lässt sich der Account auch entsprechend upgraden. Laden Sie sich im Anschluss die Chrome Browser Extension Helium 10 Xray herunter (2).

Nach der Installation finden Sie das Tool in Ihrer Google Chrome Leiste.

Wenn Sie nun auf Amazon einen Suchbegriff in die Suchleiste eingeben, klicken Sie für eine Auswertung nun auf die Google Chrome Browser Extension und dann auf “Xray – Amazon Product Research”.

Danach erscheinen die Ergebnisse Ihrer Suchanfrage, die Sie dann zur Validierung Ihrer Produktidee analysieren können.

Das sollten Sie bei der Nutzung von Tools und der Analyse von Suchanfragen im Rahmen der Amazon FBA Produktrecherche unbedingt beachten!

Wenn Sie Tools zur Validierung verwenden, sollten Sie zur Analyse der Ergebnisse Folgendes beachten:

  • Markendominanzfalle vermeiden – Nutzen Sie keine Tools für Nischen, die von einem Hersteller dominiert werden. Denn: In diesen Fällen können die Ergebnisse verfälscht sein, weil die Kaufinteressenten unter Umständen nicht nach dem Produkt, sondern direkt nach der Marke suchen.
  • Flache Umsatzverteilung – Eine Nische macht vor allem dann für Sie Sinn, wenn die Umsätze gleichmäßig verteilt sind, also über die ersten drei Seiten der Suchergebnisse hinweg alle in etwa die gleichen Umsätze erzielen. Hier haben Sie eine gute Chance, “mitzuspielen” und werden nie ganz ohne Umsatz bleiben.
  • Ausreichend Umsatzpotential – Darüber hinaus sollte genug Umsatzpotential vorhanden sein, das heißt, Ihre Konkurrenzen sollten mit dem Produkt im Durchschnitt mindestens 2000 bis 3000 Euro Umsatz pro Monat machen. 

Achtung: Tools wie Helium 10 dienen lediglich als grobe Einschätzung und sollten daher ausschließlich einen ersten Anhaltspunkt darüber liefern, ob eine Produktidee gut ist. Behalten Sie dabei im Hinterkopf, dass die Ergebnisse teilweise verfälscht sind, da die Tools nur den Verkaufsrang, Lagerbestand und weitere Faktoren messen und daher über die Zahlen nur eine grobe Schätzung abgeben können. Sie sind mit Vorsicht zu genießen und dienen nur der Validierung für Produkte, die Sie ohnehin schon in’s Auge gefasst haben, ohne dass sie absolute Sicherheit für einen erfolgreichen Verkauf auf Amazon bieten.

Sollten Sie bereits eine Vision haben, lassen Sie sich durch schlechte Zahlen nicht entmutigen. Denn auch wenn die Zahlen zunächst schlecht aussehen, kann ein eigener Markt für Sie entstehen, wenn Sie dran bleiben.  Zudem haben Sie die Möglichkeit, sich einen eigenen Markt durch Content Marketing oder andere Strategien selbst aufbauen.

Fazit zum Thema Amazon FBA Produkt finden:

Ein gutes Produkt ist das A & O für den Verkauf auf Amazon. Es gibt dabei verschiedene Kriterien, die ein gutes Produkt ausmachen. 

Wenn Sie die genannten Schritte befolgen, werden Sie schon bald ein passendes Produkt für den Einstieg als Amazon FBA Seller gefunden haben, welches Sie mit entsprechenden Tools validieren können.

Weitere Tipps und Tricks erfahren Sie auch in unserem Amazon FBA Videokurs!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.