Warum du auf E-Mail-Marketing nicht verzichten solltest!

3 Gründe, warum E-Mail Marketing für Amazon Verkäufer so effektiv ist

Wir leben im Zeitalter der Digitalen Revolution, welches von der regelmäßigen Nutzung von (mobilen) technischen Geräten geprägt ist. Laut einer aktuellen Umfrage besitzen 54 Millionen der Bundesbürger ab 14 Jahren ein Smartphone, Tendenz steigend. 53 % dieser Smartphone-User verwalten ihre E-Mails über das Handy. Weitere Infos zu dieser Umfrage findest du HIER
Das bedeutet also: Knapp 29 Millionen Menschen in Deutschland sind nahezu 24/7 über E-Mails erreichbar.

Diese Tatsache solltest du als Amazon Verkäufer unbedingt für dich nutzen! Mache E-Mail-Marketing zu einem essentiellen Bestandteil deines Unternehmens.

Manche Experten mögen die Ansicht vertreten, E-Mail-Marketing sei nicht mehr zeitgemäß. Warum es sich hierbei um einen riesigen Denkfehler handelt und wieso E-Mail-Marketing noch immer immenses Potential hat erfährst du im folgenden Artikel.

Grund #1: Effiziente Nutzung des Werbebudgets

Ein Hauptargument dafür, warum E-Mail-Marketing eines der wichtigsten Marketingwerkzeuge eines jeden Onlinehändlers sein kann, ist, dass es dir ermöglicht, dein Werbebudget äußerst effizient zu nutzen.

Wenn du PPC-Werbung wie Google AdWords oder Facebook Ads schaltest, wird erfahrungsgemäß nur ein kleiner Teil der Besucher tatsächlich zu Käufern. Das bedeutet nicht, dass dein Angebot schlecht ist. Viel eher sind die Besucher zu diesem Zeitpunkt womöglich noch nicht zum Kauf bereit. Das ist ja Ansicht auch absolut legitim. Ärgerlich ist das für dich nur, da du für diesen Besuch bereits Geld bezahlt hast (und die Klickpreise für PPC-Kampagnen werden immer teurer), ohne dass du auch nur ansatzweise einen Benefit von dieser Ausgabe hast. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass du einen derart großen Eindruck bei dem Besucher hinterlassen hast, dass er sich später noch an dein Angebot erinnert und er, nachdem er deine Seite bereits verlassen hat, wieder zurückkehrt, um bei dir einzukaufen, ist äußerst gering. Durchschnittlich muss ein Interessent nämlich sieben Mal mit Werbung bespielt werden, um zum Käufer zu werden.

Daher solltest du unbedingt versuchen, schnellstmöglich die E-Mail-Adresse aller teuer bezahlten Webseitenbesucher zu erhalten, um ihnen regelmäßig E-Mails zuschicken zu können. So schaffst du es, eine langfristige Beziehung zu den Interessenten aufzubauen und sie letztlich doch zu einem Kauf zu bewegen.
Trotz verhältnismäßig geringer Kosten wirst du ein Vielfaches an Nutzen verzeichnen können, wodurch dein Return of Investment (ROI) in die Höhe schießt.

Grund #2: Mehr Macht

Ein weiterer Grund, warum sich der Einsatz von E-Mail-Marketing lohnt, ist die Macht, die du dadurch bekommst. Deine gesammelten E-Mail-Adressen kann dir keiner mehr nehmen! Du kannst die Kontakte jederzeit anschreiben und beispielsweise für Brandbuilding oder den Aufbau eines eigenen Onlineshops nutzen. Hierbei sind die Kontakte goldwert! Nicht ohne Grund zahlen Unternehmen mittlerweile viel Geld, um Fremdadressen anzumieten.

Grund #3: Vorteile beim Produktlaunch

Zuletzt sprechen auch die Vorteile, die sich für einen Produktlaunch ergeben, für E-Mail-Marketing.
Stell dir folgenden Fall vor: Du hast bereits einige E-Mail-Adressen von Interessenten der Kategorie „Küche und Haushalt“ gesammelt. Jetzt hast du vor, ein neues Produkt, beispielsweise eine Käsereibe, auf Amazon anzubieten. Deine gesammelten E-Mail-Adressen kannst du jetzt mit einem Newsletter bespielen und sämtliche Interessenten auf deinen Produktlaunch hinweisen. Dadurch wirst du in der Lage sein, Verkäufe zu generieren, wodurch du schneller im Ranking auf Amazon aufsteigen und dich mit deinem Listing auf den hart umkämpften vorderen Plätzen positionieren kannst.

Fazit:

Wie du siehst ist E-Mail-Marketing noch längst nicht out. Wer es für sein Unternehmen nicht einsetzt, dem entgeht wertvolles Potential.

Welches Tool du für dein E-Mail-Marketing benutzen solltest, und warum, erfährst du hier: Tools & Hilfsmittel